Seebrücke Timmendorfer Strand

2011 hat F + Z von der Gemeinde Timmendorf den Auftrag für den Neubau einer 150 m langen Seebrücke mit einem Anleger für Fahrgastschiffe und einer 420 m² großen Plattform für ein Teehaus erhalten.

Im Zuge der Maßnahme wurden 54 Gründungsrohre von Land und von der Wasserseite aus eingebracht.

Nach der Rammung der Gründungsrohre sind die Auflagerkonstruktionen für die Brücke in die Rohre eingebaut worden. Die Herstellung des Überbaus der Brücke erfolgte mittels 13 Stahlbaufertigteilen mit Bongossi-Belag. Für den Betrieb des Restaurants auf der wasserseitigen Plattform und für die Brückenbeleuchtung wurde die Konstruktion mit Versorgungsleitungen ausgerüstet.

Die Herausforderung des Projektes lag in der architektonisch, anspruchsvollen Geometrie und der aufwändigen Beleuchtung. Ein breiter, sanft geschwungener Holzbohlenweg führt weit auf die Ostsee hinaus und endet im lichtgefluteten Teehaus.

Ein weiteres Highlight im Inneren des Teehauses ist eine große Aussparung in der Plattform, welche den Gästen durch eine integrierte Glasplatte einen direkten Blick auf das Wasser ermöglicht.

Bausumme: 2,4 Mio. €
Stadt / Ort: Timmendorfer Strand