Oderinsel Werft Gryfia, Polen

Produktionsstätte für Offshore Windkraftanlagenfundamente in Stettin

BMO baut in Stettin eine Produktionsstätte für Offshore Windkraftanlagenfundamente, wie Jackets und Transition-Pieces. Um diese großen und schweren Bauteile auf Hochseepontons verladen zu können, wird ein Portalkran diese von der landseitigen Lagerfläche aufnehmen und sie über den wartenden Ponton fahren und absetzen. Dazu werden die östliche und westliche Kranbahn um ca. 145m verlängert und es entsteht auf diese Weise ein Hafenbecken.

Die Rammarbeiten für den Neubau der Kaianlagen sowie des Kranbahnbalkens wurden durch BMOS (heute F + Z Baugesellschaft) im Auftrag von Porr Polen ausgeführt.

Insgesamt wurde eine neue Spundwand auf eine Gesamtlänge von 248,5m gerammt, die in einem Teilbereich über 22 Stück Horizontalanker mit der alten Kaimauer rückverankert wurde, während sie in den restlichen Bereichen mit 66 Stück HTM 600/136 Schrägpfählen unter einer durchschnittlichen Neigung von 45° gehalten wird. Eine Hauptgasleitung, welche die Insel versorgt, wurde in die Spundwand mit eingebunden.

Der östliche Kranbahnbalken wurde im Bereich der Landseite auf Fertigbeton- Lotpfählen gegründet, im wasserseitigen Bereich auf 29 Tragrohren D=508x16. Die westliche Kranbahn wurde gegründet auf 73 Tragrohren D=1067x16. Der Balken wird gehalten durch 18 Stück Schrägrohrpfähle, jeweils mit einer Länge von 45m.

Bausumme: 3,2 Mio. €
Stadt / Ort: Stettin, Polen